Männer-Salonabend

Jeden ersten Dienstag im Monat vielfältige Männer-Themen mit inspirierenden Impulsgebern

Die Veranstaltungsreihe „Männer-Salonabend“, die jeden ersten Dienstag im Monat dazu einlädt, aus verschiedenen Perspektiven auf das Mannsein zu blicken und miteinander ins Gespräch zu kommen.

Du findest uns auch auf folgendem Social Media Kanal:

07. Dezember 2021

»Indianerherz kennt kein Schmerz – oder doch anders?«

Wie die native Americans auf die Männlichkeit schauen

Wie waren deine ersten Vorbilder der Männlichkeit?

Was wurde Dir über die Männlichkeit erzählt?

In diesem Salonabend möchte ich Dich einladen zu einer neuen Perspektive für den Ausdruck der Männlichkeit. Nach den Überlieferungen der Native Americans wurden 3 Samen gepflanzt, als der Mensch sich vor langer Zeit entschloss den Weg der Separation zu gehen. Sie würden zu keimen beginnen, wenn wir uns von der Natur so stark entfremdet haben, dass wir unsere eigene Lebensgrundlage zerstören. Drei Samen, drei Überlieferungen von der Vergangenheit an die Zukunft, drei Wege, um die Wahrheit über die Welt, das Selbst und wie man Mensch ist zu bewahren und zu überliefern.

Hier drin gibt es ein Bild über die Männlichkeit, dass ich sofort fühlen konnte..

Zeit:
18:30 – 20:00 Uhr
Ort:
Online / Zoom-Meeting
Anmeldung:
per Mail an salonabend@mkc.hamburg oder hier bis zum 29. Oktober 2021
Teilnahmegebühr:
Kostenfrei – über eine Spende nach eigenem Ermessen würden wir uns freuen
Moderation:
Andreas Leschke, MännerKompetenzCentrum Hamburg e.V

 

Matthias Albers
Impulsgeber:

Axel Neo Palzer

Ich gebe Retreats und Webinare über das Leben der inneren Führung – Der Innere Kompass und begleite Manager in eine neue Art der Führung – Tribe Leadership.
Darüber hinaus bin ich Coach, Moderator, Berater und Begleiter für äußeren und inneren Werte- und Kulturwandel in Unternehmen – Trilogue.

Seit meinem ersten Atemzug war ich irritiert über eine Welt, die ich nicht fühlen konnte. Anfänglich ging dies soweit, dass ich dachte, dass bei meiner Geburt etwas schiefgelaufen war. Irgendwie war ich anscheinend auf dem falschen Planeten gelandet. Die Menschen versteckten sich hinter Masken, Gefühle
sollten kontrolliert werden, und die Sprache war der gelebten Form oft meilenweit voraus. So begann ich meine Reise über ein breitgefächertes Studium zu einem indischen Lehrer und von hier zu den Native Americans. Seit über 18 Jahren bin ich in permanenter persönlicher Begleitung auf dem schamanischen Weg.
Die Stammeskulturen der Native Americans haben mich sehr tief berührt und sind für mich zu einem ganz wesentlichen Lernfeld geworden.

Weitere Informationen:
axelneopalzer.com
tribe-leadership.com
trilogue.de

Vorschau auf weitere Themen und Impulsgeber

01.02.2022

Thema in Klärung
»Singlemänner«
oder
»Patriachart«

mit Andreas Wolf

01.03.2022

» Von Mannsbildern und Männergeschichten – (k)eine Frage der Männlichkeit «

mit Boris Halva

... mehr

Männergeschichten sind selten Heldenstories, in denen es um Macht und Masaratis geht. Viel zu häufig sind es Geschichten vom Scheitern und Schönreden, von Ohnmacht und Orientierungslosigkeit. Geschichten, die manchmal so traurig machen, dass man vor Wut heulen könnte.

05.04.2022

Thema in Klärung
»Singlemänner«

mit Wolfgang Rosenthal

Archiv zu Themen und Impulsgebern