Für wen ist das geplante Männerkompetenzzentrum?
Es ist offen für alle Männer jeglichen Alters, die beispielsweise

  • mehr über sich und das Mannsein erfahren,
  • die Gemeinschaft mit anderen Männern erleben,
  • die neue Wege in ihrem Leben gehen möchten,
  • die Spaß und Austausch mit anderen Männern suchen,
  • die gerne von anderen Männern lernen und ihre Kompetenzen weitergeben wollen.

Wo genau in Hamburg soll das Männerkompetenzzentrum entstehen?

Das ist noch offen. Wir streben an, dass es ein Ort ist, der möglichst zentral und gut mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichbar ist, damit möglichst viele Männer aus Hamburg und Umgebung einen leichten Zugang haben.

Wird das Männerkompetenzzentrum eine ideologische oder spirituelle Richtung haben?

Nein, wir verstehen uns als tolerantes, offenes und buntes Haus, in dem der Verein weder eine bestimmte ideologische, politische noch eine religiöse, spirituelle Richtung vorgibt. Wir sind offen für Spiritualität, heißen aber auch alle Männer willkommen, die damit weniger anfangen können. Grundwerte des Zentrums werden jedoch unter anderem sein: Respekt, Sicherheit, Achtsamkeit, Toleranz und Wertschätzung. Was wir nicht tolerieren bzw. unterstützen werden, sind Hass, Rassismus, Frauenfeindlichkeit und politischer Extremismus.

Welche Angebote wird es im Zentrum geben und wieviel werden diese Angebote kosten?

Das ist beides noch offen. Sicher ist nur, dass sie für die Zielgruppe Männer konzipiert sein werden. Wir stellen uns Angebote vor wie Vorträge und Videos, Buchvorstellungen, Podiumsdiskussionen, Kurse, Seminare und Webinare, Workshops, Männergruppen, Beratung / Coaching, Therapie, Vermittlung von Mentoren, Public Viewings, Ausstellungen, Exkursionen, eine Bibliothek und Infobörsen.

Der Umfang der Angebote hängt von unseren künftigen finanziellen und räumlichen Möglichkeiten sowie von der Zusammenarbeit mit entsprechenden kompetenten Veranstaltungspartnern ab. Sehr wahrscheinlich werden wir mit einem kleineren Angebots-Set starten und dieses dann nach und nach ausbauen.  

 

Zu welchen Themen wird es diese Angebote geben?

Das Spektrum der Angebote, die aus unserer Sicht im Männerkompetenzzentrum  verwirklicht werden können, ist groß: Mannsein heute / neue Männlichkeit, Vater werden und sein, Vereinbarkeit von Beruf und Familie, Vermittlung von Angeboten, Handwerken/Fußball/Kunst/Musik, Entspannung / Yoga / Meditation, Männergesundheit, Krisenbewältigung, Sucht, Gewaltfreie Kommunikation, Führung / Leadership, Sinnsuche, eigene Endlichkeit. Sicher wird es noch viele weitere Anregungen von Interessenten geben.

Muss ich Mitglied werden, um die Angebote des Männerkompetenzzentrums wahrzunehmen?

Nein, wir werden die Angebote des Hauses so niedrigschwellig wie möglich gestalten. Welche Kosten je Angebot für die Nutzer anfallen, werden wir bzw. die veranstaltenden Kooperationspartner abhängig vom Aufwand und den finanziellen (Ressourcen) Möglichkeiten bestimmen.

Gibt es ähnliche Zentren in anderen Städten?
Uns ist nicht bekannt, dass es Einrichtungen für Männer mit solch einem umfassenden inhaltlichen Angebot bisher in Deutschland gibt. Was wir wissen: Es gibt insgesamt neun öffentlich geförderte Männerwohnungen in Deutschland zum Schutz vor häuslicher Gewalt.

Wird Frauen der Eintritt zum Männerkompetenzzentrum verwehrt?
Das Zentrumsangebot ist auf Männer ausgerichtet. Das schließt jedoch nicht aus, dass für bestimmte Veranstaltungen auch Frauen als Mitwirkende oder Teilnehmerinnen zugelassen werden. Frauen können wie Männer Mitglied des Vereins werden.